close
FILTERS
Modell expand_more
Knaggenabstand (mm) expand_more
Schlauchstutzen (mm) expand_more

Storz Kupplungen

Storz-Kupplung Wenn Sie eine Storz-Kupplung zum Anschluss von Transportschläuchen, Schleppschläuchen oder z. B. Wasserschläuchen suchen. Dann sind Sie bei Techniparts genau richtig! Was ist eine Storz-Ku... Weitere Infos

3 produkten
Topseller arrow_drop_down

Storz-Kupplung

Wenn Sie eine Storz-Kupplung zum Anschluss von Transportschläuchen, Schleppschläuchen oder z. B. Wasserschläuchen suchen. Dann sind Sie bei Techniparts genau richtig!

Was ist eine Storz-Kupplung?
Eine Storz-Kupplung dient zum Verbinden von Schläuchen untereinander oder mit festen Befestigungen. Wenn Sie eine Storz-Kupplung anschließen möchten, werden Transport-, Schlepp- und Wasserschläuche verwendet. In einer Storz-Kupplung befindet sich ein Bajonettverschluss. Wenn der Abstand in mm zwischen den Nocken des Bajonettverschlusses gleich ist, passen beide Kupplungen zusammen. Dies wird als NA (Nockenabstand) bezeichnet. Wenn Sie eine Storz-Kupplung kaufen möchten, können Sie unter anderem zwischen einer Kupplung mit Schlauchtülle, einem Innengewinde, einem Außengewinde und einer Druckringtülle wählen.

Storz-Kupplungen bestehen üblicherweise aus Messing oder Aluminium. Sie können durch Gießen für allgemeine Schlauchverbindungen und Niederdruckanwendungen hergestellt werden. Bei der Brandbekämpfung ist es jedoch besser, Schmiedeteile zu verwenden, um die Sicherheit und Haltbarkeit der Kupplung zu gewährleisten. Es wird manchmal als geschlechtslose Kupplung bezeichnet, da anstelle eines männlichen und eines weiblichen Endes, die durch Gewinde verbunden sind, jedes identische Ende mit jedem anderen Ende desselben Durchmessers verbunden werden kann. Dies wird auch als Zwitter- oder Zweiwegeverbindung bezeichnet.

Spezielle Schlüssel helfen bei der Verwendung von Storz-Steckverbindern. Der wichtigste Vorteil bei der Verwendung von Storz-Kupplungen ist die Geschwindigkeit der Schlauchverbindung, da ein Schlauch mit einer viertel Umdrehung arretiert werden kann. Zum Vergleich: Verriegelungsschläuche mit Gewindekupplungen benötigen oft mehrere Umdrehungen. Storz-Kupplungen gelten daher generell als sicherere Alternative zum Einsatz von Schraubkupplungen. Ein zusätzlicher Vorteil gegenüber Schraubkupplungen besteht darin, dass die Verbindungsflächen und Haken weniger anfällig für Beschädigungen sind, wenn die Kupplung auf eine harte Oberfläche fällt oder auf diese gezogen wird.

 

Was ist eine Storz-Verbindung?
Eine Storz-Kupplung dient hauptsächlich zum Verbinden von Schläuchen untereinander oder mit festen Befestigungen. Die Storz-Kupplungen eignen sich sehr gut für flache Rollschläuche. Eine Storz-Kupplung wird hauptsächlich von Feuerwehren in vielen europäischen Ländern (Portugal, Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden, den Niederlanden, Israel und Griechenland), aber auch für industrielle Anwendungen eingesetzt.

Wie funktioniert eine Storz-Verbindung?
Die Storz-Kupplung ist deutschen Ursprungs und besteht aus zwei identischen Teilen (Halb-Storz-Kupplung). Um eine Storz-Verbindung zu koppeln, werden die beiden gegenüberliegenden Kupplungen gegeneinander gedrückt, so dass die Haken jeweils in den Schlitzen im Flansch der Die anderen werden erstochen. Eine halbe Kupplung hat zwei oder drei Ausbuchtungen und die gleiche Anzahl von Aussparungen. Die Anzahl der Ausbuchtungen hängt vom Durchmesser ab. Sie werden dann in die entgegengesetzte Richtung gedreht, bis sie fest sitzen oder die Rasten einrasten. Dadurch wird eine wasserdichte Verbindung zwischen den inneren Dichtungen hergestellt. Zum Trennen werden die Verriegelungen gelöst und die Steckverbinder in die entgegengesetzte Richtung zur Kupplung gedreht und dann getrennt, wenn die Haken und Schlitze ausgerichtet sind.

 

Design
Eine Kupplung besteht aus zwei identischen Teilen, die ineinander gedreht werden können. Eine halbe Kupplung hat zwei oder drei Ausbuchtungen und die gleiche Anzahl von Aussparungen. Die Anzahl der Ausbuchtungen hängt vom Durchmesser ab.

Druckkupplung
Eine Druckkupplung wird für unter Druck stehende Schläuche verwendet. Diese Art der Kupplung wird am Anschluss um 130 ° gedreht und ist mit einem druckfesten Gummiring ausgestattet. Normalerweise ist dieser Typ (sehr) schwer unter Druck zu lösen, was die Sicherheit erhöht. Es gibt verschiedene standardisierte Typen:

Saugkupplung
Eine Saugschlauchkupplung wird für Saugschläuche verwendet. Diese Art der Kupplung ist beim Anschluss um 90 ° gedreht und mit einem druckfesten Gummiring ausgestattet. Die Kupplungen sind häufig mit Klappgriffen ausgestattet, um das Anschließen der oft steifen Schläuche zu erleichtern.

Erfinder
Der Deutsche Carl August Guido Storz meldete 1882 für die von ihm erfundene Kupplung ein Patent an. Storz war ein Architekt, der die Schwierigkeiten bei der Arbeit mit Schraubkupplungen bei einem Brand in Konstanz erkannte. 1936 wurde seine Konstruktion zur Standardkupplungsart in Deutschland, den sogenannten "Reichsnormalkupplungen". Es wurde erstmals in der Norm FEN 301-316 spezifiziert und wird seit 1933 von deutschen Feuerwehren eingesetzt.

 

Storz Kupplung kaufen?
Der Techniparts-Webshop bietet ein umfangreiches Sortiment an Storz-Kupplungen. Es stehen verschiedene Typen und Größen zur Auswahl. Egal ob Sie eine Storz-Kupplung mit Außen- / Innengewinde, Blindkappe, Tüll kurz / lang oder Gefälle suchen. Techniparts bietet alles in vielen verschiedenen Größen.

Typ een bericht
Vergleichen Sie