Schraubendichtungen

428 producten

Bonded Seals (US, USS) sind Metallringe mit einer am Innendurchmesser befestigten trapezförmigen Elastomerdichtlippe. US-Standardtyp mit vulkanisierter elastomerer Dichtlippe an der Innenseite USS-Standardtyp mit vulkanis... Lees meer

Meest verkocht arrow_drop_down

Bonded Seals (US, USS) sind Metallringe mit einer am Innendurchmesser befestigten trapezförmigen Elastomerdichtlippe.

US-Standardtyp mit vulkanisierter elastomerer Dichtlippe an der Innenseite
USS-Standardtyp mit vulkanisierter elastomerer Dichtlippe an der Innenseite und zusätzlichem Zentrierring

Material: Elastomerdichtlippe NBR, NB 70, Elastomerdichtlippe FKM FP 70 schwarz
Farbe: NBR 70, schwarz; FKM 70, braun

Metallring: Standardstahl SAE 1008 (1.0330), rost- und säurebeständiger Stahl SAE 304 (1.4301)
Oberflächenschutz Metallring Standard Stahl mit Zink verchromt (Cr VI frei)
Farbe: silbergrau

 

Betriebsparameter

Temperatur NBR: -30 ° C bis + 100 ° C
Temperatur FKM: -15 ° C bis + 200 ° C

Der maximale Betriebsdruck hängt von der Art der Dichtung, dem Material, der Größe, der Dichtfläche und der Kraft ab, mit der die Schraube angezogen wird. Die unteren Dichtringe sind für Unebenheiten der Dichtflächen geeignet.
Max. 25 MPa Druck.

 

Dichtfläche
Oberflächenqualität
Rmax ≤ 15 µm
Ra ≤ 3,2 um

 

Funktion
Durch das Anziehen der Schrauben wird die Elastomerdichtlippe zusammengedrückt und somit die Dichtfunktion auf den abzudichtenden Flächen gewährleistet. Die Dichtlippe verhindert ein Auslaufen und damit einen Druckverlust. Zusätzlich schützt die Dichtlippe vor Schmutz von außen. Die Zentrierung auf dem USS-Typ stellt sicher, dass die Ringe beim Anziehen der Schrauben in der richtigen Position fixiert sind und gewährleistet auch eine einfache Montage.

 

Bewerbung
Unterlegscheiben werden als statische Abdichtung für Schrauben und Flanschdichtungen eingesetzt, z. B. im Maschinenbau und im Behälterbau sowie im allgemeinen Apparatebau

Vorteile des unteren Dichtrings

- Einfache Montage

- Garantiertes Siegel

- wiederverwendbar

- Fixierring durch Selbstzentrierung

- Erschwingliche (billige) Lösung

- Kontrollierte Kompression durch die Metallscheibe

- Erhältlich in verschiedenen Metallversionen

- Verfügbar für fast alle europäischen Gewindegrößen

 

Mittlerer Widerstand der Elastomeren Dichtlippe

NBR
Gute chemische Beständigkeit gegen Mineralöle und Fette, Hydrauliköle H, HL, HLP, HFA, HFB, HFC, brennbare Flüssigkeiten bis ca. 50 ° C und Wasser bis max. 80 ° C.

FKM
Gute chemische Beständigkeit gegen Mineralöle und Fette, synthetische Öle und Fette, Motoren-, Kardan- und ATF-Öle bis ca. 150 ° C, Kraftstoffe, HFD, entzündbare Flüssigkeiten, aliphatische, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Wasser bis 80 ° C C, sehr gute Witterungs-, Ozon- und Alterungsbeständigkeit, lässt wenig Gas durch (daher für Vakuumanwendungen geeignet), sehr beständig gegen Chemikalien.

Hinweis

Weitere Sondertypen wie Unterlagsdichtungen mit ausvulkanisierter Elastomerdichtlippe (Typ UA) außen oder nach Kundenzeichnung auf Anfrage. Andere elastomere Materialien wie EPDM, HNBR und FVMQ sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich. Wir können den Metallring auch in verschiedenen Sonderstählen liefern, wie zum Beispiel SAE 316 (1.4401) oder SAE 316TI (1.4571), um eine bessere Rost- und Säurebeständigkeit zu gewährleisten.

 

Eine Verbunddichtung ist eine statische Dichtung, die zum Abdichten von Schraubenköpfen, Muttern, Schraubkupplungen und Flanschverbindungen verwendet wird. Die Dichtung besteht aus einem Metallring mit einem festen Gummiteil.

Die Verbunddichtung ist unter anderem unter verschiedenen Namen bekannt;

- Ring benutzen

- Schmutzige Dichtung

- Multiseal

- Dyna-Siegel

- Waschmaschine

 

ANWENDUNG DES SIEGELS

Verbunddichtungen werden als Dichtung unter einer Kupplung verwendet. Sie werden insbesondere in Hochdrucksystemen eingesetzt, in denen Kupferringe nicht geeignet sind. Die Verbunddichtung ist gegen hohe Drücke durch den Metallring beständig. Dies verhindert eine Verformung des (vulkanisierten) Gummielements. Bei richtiger Montage kann die verklebte Dichtung mehrfach wiederverwendet werden.

 

SELBSTZENTRIERENDE GEBUNDENE DICHTUNG

Techniparts bietet neben der Standard-Verbunddichtung auch eine selbstzentrierende Ausführung an. Dies wird bei höheren Drücken angewendet. Die selbstzentrierende Version hat eine zusätzliche Zentrierkante: eine Lippe am Innendurchmesser des Gummirings. Dieser hat den gleichen Durchmesser wie der Kerndurchmesser des Schraubengewindes. Dies zentriert die Dichtung, hält sie an Ort und Stelle und verhindert ein Auslaufen. Darüber hinaus hat die selbstzentrierende Verbunddichtung den Vorteil, dass sie sehr einfach montiert werden kann.

 

VERSCHIEDENE MATERIALIEN

Verbunddichtungen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Zu den Optionen gehören:

 

METALLRING
Verzinkter Stahl oder Edelstahl.

GUMMITTEIL
Standard NBR. Ist NBR beispielsweise bei Chemikalien oder hohen Temperaturen nicht zufriedenstellend, ist Viton ® (FKM) eine Alternative. Möglicherweise auch in CR oder EPDM.


Bonded Seals (US, USS) sind Metallringe mit einer am Innendurchmesser befestigten trapezförmigen Elastomerdichtlippe.

US-Standardtyp mit vulkanisierter elastomerer Dichtlippe an der Innenseite
USS-Standardtyp mit vulkanisierter elastomerer Dichtlippe an der Innenseite und zusätzlichem Zentrierring

Material: Elastomerdichtlippe NBR, NB 70, Elastomerdichtlippe FKM FP 70 schwarz
Farbe: NBR 70, schwarz; FKM 70, braun

Metallring: Standardstahl SAE 1008 (1.0330), rost- und säurebeständiger Stahl SAE 304 (1.4301)
Oberflächenschutz Metallring Standard Stahl mit Zink verchromt (Cr VI frei)
Farbe: silbergrau

 

Betriebsparameter

Temperatur NBR: -30 ° C bis + 100 ° C
Temperatur FKM: -15 ° C bis + 200 ° C

Der maximale Betriebsdruck hängt von der Art der Dichtung, dem Material, der Größe, der Dichtfläche und der Kraft ab, mit der die Schraube angezogen wird. Die unteren Dichtringe sind für Unebenheiten der Dichtflächen geeignet.
Max. 25 MPa Druck.

 

Dichtfläche
Oberflächenqualität
Rmax ≤ 15 µm
Ra ≤ 3,2 um

 

Funktion
Durch das Anziehen der Schrauben wird die Elastomerdichtlippe zusammengedrückt und somit die Dichtfunktion auf den abzudichtenden Flächen gewährleistet. Die Dichtlippe verhindert ein Auslaufen und damit einen Druckverlust. Zusätzlich schützt die Dichtlippe vor Schmutz von außen. Die Zentrierung auf dem USS-Typ stellt sicher, dass die Ringe beim Anziehen der Schrauben in der richtigen Position fixiert sind und gewährleistet auch eine einfache Montage.

 

Bewerbung
Unterlegscheiben werden als statische Abdichtung für Schrauben und Flanschdichtungen eingesetzt, z. B. im Maschinenbau und im Behälterbau sowie im allgemeinen Apparatebau

Vorteile des unteren Dichtrings

- Einfache Montage

- Garantiertes Siegel

- wiederverwendbar

- Fixierring durch Selbstzentrierung

- Erschwingliche (billige) Lösung

- Kontrollierte Kompression durch die Metallscheibe

- Erhältlich in verschiedenen Metallversionen

- Verfügbar für fast alle europäischen Gewindegrößen

 

Mittlerer Widerstand der Elastomeren Dichtlippe

NBR
Gute chemische Beständigkeit gegen Mineralöle und Fette, Hydrauliköle H, HL, HLP, HFA, HFB, HFC, brennbare Flüssigkeiten bis ca. 50 ° C und Wasser bis max. 80 ° C.

FKM
Gute chemische Beständigkeit gegen Mineralöle und Fette, synthetische Öle und Fette, Motoren-, Kardan- und ATF-Öle bis ca. 150 ° C, Kraftstoffe, HFD, entzündbare Flüssigkeiten, aliphatische, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Wasser bis 80 ° C C, sehr gute Witterungs-, Ozon- und Alterungsbeständigkeit, lässt wenig Gas durch (daher für Vakuumanwendungen geeignet), sehr beständig gegen Chemikalien.

Hinweis

Weitere Sondertypen wie Unterlagsdichtungen mit ausvulkanisierter Elastomerdichtlippe (Typ UA) außen oder nach Kundenzeichnung auf Anfrage. Andere elastomere Materialien wie EPDM, HNBR und FVMQ sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich. Wir können den Metallring auch in verschiedenen Sonderstählen liefern, wie zum Beispiel SAE 316 (1.4401) oder SAE 316TI (1.4571), um eine bessere Rost- und Säurebeständigkeit zu gewährleisten.

 

Eine Verbunddichtung ist eine statische Dichtung, die zum Abdichten von Schraubenköpfen, Muttern, Schraubkupplungen und Flanschverbindungen verwendet wird. Die Dichtung besteht aus einem Metallring mit einem festen Gummiteil.

Die Verbunddichtung ist unter anderem unter verschiedenen Namen bekannt;

- Ring benutzen

- Schmutzige Dichtung

- Multiseal

- Dyna-Siegel

- Waschmaschine

 

ANWENDUNG DES SIEGELS

Verbunddichtungen werden als Dichtung unter einer Kupplung verwendet. Sie werden insbesondere in Hochdrucksystemen eingesetzt, in denen Kupferringe nicht geeignet sind. Die Verbunddichtung ist gegen hohe Drücke durch den Metallring beständig. Dies verhindert eine Verformung des (vulkanisierten) Gummielements. Bei richtiger Montage kann die verklebte Dichtung mehrfach wiederverwendet werden.

 

SELBSTZENTRIERENDE GEBUNDENE DICHTUNG

Techniparts bietet neben der Standard-Verbunddichtung auch eine selbstzentrierende Ausführung an. Dies wird bei höheren Drücken angewendet. Die selbstzentrierende Version hat eine zusätzliche Zentrierkante: eine Lippe am Innendurchmesser des Gummirings. Dieser hat den gleichen Durchmesser wie der Kerndurchmesser des Schraubengewindes. Dies zentriert die Dichtung, hält sie an Ort und Stelle und verhindert ein Auslaufen. Darüber hinaus hat die selbstzentrierende Verbunddichtung den Vorteil, dass sie sehr einfach montiert werden kann.

 

VERSCHIEDENE MATERIALIEN

Verbunddichtungen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Zu den Optionen gehören:

 

METALLRING
Verzinkter Stahl oder Edelstahl.

GUMMITTEIL
Standard NBR. Ist NBR beispielsweise bei Chemikalien oder hohen Temperaturen nicht zufriedenstellend, ist Viton ® (FKM) eine Alternative. Möglicherweise auch in CR oder EPDM.